Das Grossmünster Manifest

Für den Neubeginn unseres Zusammenlebens

Meinungen

Ihr Lob, aber auch Ihre Kritik, die Sie öffentlich und direkt auf grossmuenster.net veröffentlichen möchten, sind uns wichtig und wissen wir zu schätzen. Herzlichen Dank!

Benutzen Sie die folgenden Eingabefelder, um Ihre Meinung kund zu tun.
(Pflichtfelder sind mit Stern markiert.)

  • Schnippisch | 16.04.2017

Diese Seite sollte mehr Beachtung bekommen. Sehr gute Vorsätze, die ein jeder von uns einhalten kann.

  • Schnippisch | 16.04.2017

Diese Seite sollte mehr Beachtung bekommen. Sehr gute Vorsätze, die ein jeder von uns einhalten kann.

  • Schamanenblume | 12.08.2015

hallo ihr,
eigentlich war ich begeistert, als ich anfing das manifest zu lesen. die begeisterung steigerte sich, als die rede war von selbstbestimmung und freiheit. die begeisterung ging in den keller, als ganz viele regularien aufgestellt wurden wie z.b. kein fleisch mehr essen, keine oberflächenforschung, usw.

ich hätte sofort unterzeichnet, aber das schränke bestimmte dinge die persönliche freiheit eben doch ein! die goldene regel: behandele andere menschen immer so, wie du selbst behandelt werden möchtest - hätte vollkommen gereicht. so allerdings wird wieder unwillentlich in eine richtung manipuliert - was ihr ja eigentlich verbietet...

ein widerspruch in sich...

herzliche grüße von einer, die schamanisch unterwegs ist und das leid der tiere denen der pflanzen, die gegessen werden - gleich-setzt und jedem tier, das sie essen darf, für die kraft und energie dankt, die auf sie übergehen.

  • pilz | 22.09.2012

endlich mal gute vorsätze und gedanken - wenn alle hier mitmachen würden, hätten wir friede-freude-eierkuchen! macht weiter so!
grüsse

  • Webmaster | 10.04.2012

Liebe Gemeinde
Das Abgeben von Kommentaren funktioniert nun wieder einwandfrei. Nach einem System-Update hat es einige Dateien im Hintergrund zerschossen. Deswegen konnten keine Kommentare mehr geposted werden.

Sorry for that!

Chris.

  • Silvia | 03.02.2011

@ Waldmeister. Ich respektiere und akzeptiere deine Meinung und kritisiere sie nicht, denn für dich IST das deine Wahrheit und du hast JEDES Recht dazu die Welt mit den gewünschten Blick zu sehen. Allerdings möchte ich zu deinem VORURTEIL über den Drogenkonsum einiger Mitmenschen sagen:
Ich habe in meinem Leben eine Zeit lang (etwa 6 Jahre lang) gekifft und tat dies um mich von meiner Umwelt abzuschirmen. In dieser Zeit ist es mir natürlich NICHT gelungen Produktiv zu sein, aber für mich war dieser Schritt enorm wichtig um mich selbst zu erkennen. Als ich meine Lektion intus hatte, hörte ich auf, denn bekifft kann man maximal konstruktiv lachen und fantasieren, aber nichts erschaffen, was auch nur im Ansatz stabil in der Realität überleben kann.
Dennoch hielt ich mich stets von "anderen" Drogen fern, denn ich wusste dass DROGEN NICHTS MIT BEWUSTSEINSERWEITERUNG in dem Sinne zu tun haben, dass sie mich einen realen Schritt weiter bringen. Und in der Zeit als ich nüchtern war/bin habe ich erst die WAHRE BEWUSTSEINERWEITERUNG erfahren. Stell dir vor: Ich erschaffe Universen und Galaxien, kann Gedanken anderer fühlen und bin VON NATUR AUS Heiler. Also überleg dir deine Einstellung auf kosten deines Herzens noch einmal, denn ich denke nicht dass dein Herz, dein innerstes Wesen, mit der Meinung deines Gehirns übereinstimmt. VORURTEILE gegen Mitmenschen zu hegen, die du nicht einmal kennst kann UNMÖGLICH zu einem friedlichen Miteinander beitragen und DAS ist auch der Grund, warum du dir nicht einmal VORSTELLEN kannst in Frieden, Wohlstand und Gleichberechtigung zu leben. Deine Ansichten zu Gier und Machtmissbrauch des Menschen gründen sich auf Erfahrung und Erlebnissen, die du eventuell hattest. Diese LEKTIONEN waren aber NUR für dich, damit DU etwas lernst, nicht um sie auf andere zu PROJEZIEREN und schon GAR NICHT um sie als deine Meinung zu tarnen! Ps: Zeitungen und TV spiegeln das Kollektivbewustsein der Menscheit wieder und werden von einigen wenigen benutz um viele in Angst und Schrecken zu halten.Lg, Silvia

  • DerWaldmeister | 30.07.2010

Wenn ich das Geschriebene von gewissen Leuten unten lese, komme ich zu der Ansicht, dass ihr einfach zuviel Drogen konsumiert. Mein Rat: Geht alle ein paar Bäume umarmen und beweint euch gegenseitig mit euren transzendalen/philospohischen Ansichten!

Im grossen und Ganzen finde ich die Postulate des Manifests eine gute Sache, wenn auch sehr illusorisch. Korruptheit, Ausbeutung des Planeten, Verletzung der Menschenrechte, etc. - das alles lässt sich nicht mehr aufhalten oder umkehren. Die Gier des Menschen nach Macht und Reichtum ist unersättlich. So auch der Bedarf an Rohstoffen und Energie für eine explodierende Bevölkerungszahl.

Ciao

  • bernhard kleefeld | 23.06.2010

Betreff: erweiterung des manifestes

Mitteilung: salve werte aufrechte neubeginner, bin von hause aus astrologe und möchte im manifest gerne eine kosmische erweiterung vorschlagen:

Um ein universales neues erleben und individueller sinnfindung dieser schöpfung zu ermöglichen, ist ein studium und nutzbarmachung der allumfassenden astrologie unabdingbar,

dies führt dann letztendlich zur reinen heiligen sternensophie und wiederentdeckung der reinkarnation aller lebewesen,

dazu gewinnt das menschliche kosmische rhythmische sein im rad der wiedergeburten, durch die gesunde anwendung eines reformierten kalenderwesens, wieder seinen ursprünglichen angestammten sinn und platz im neuen wassermannäon.

das sich wiedereingliedern in den sinnerfüllten erkennen des "einen in sich verkehrten (UNI-VERSUM)" in den kosmischen rhythmen der planetenumläufe, spiegelt die unendlichen mannigfaltigen eigen-sinnigen entwicklungspotentiale der individuellen geburtshoroskope wieder.

erkenne dich selbst, auf das du gott (ein kristallener splittter des göttlichen lichtseins) in dir erkennst!

und die astrologie ist die königin ALLER (natur)wissenschaften!!!!

alle von menschenhirn erfundenen weltmodelle haben platz unter ihrem rock, aber kein menschenhirn hat sie erfunden, die astrologie ist die ur-matrix der schöpfung, kein mensch konnte sie erfinden, nur daraus lesen und deuten!!! und sich darin wiederentdecken!!

daraus ergeben sich dann wertvolle beschäftigungen wie schamanismus, kosmische heilkunde, heiler, wiccas, druiden, kräuterkundige, potente nahrungsmittelerstellung und unendlich vieles neues mehr.. etc.... etc...

endlich haben wir u.a. einen wahren natürlichen kalender, samt heilender nutzung für ernährung und jahreszeitliche festezirkel für sinnliche sichwiedereingliederung in demiurgischen kosmischen sphären...,

ja und noch ein wichtiger zusatz im manifest, wäre der hinweis, sich endlich der HARMONIK von hans kayser zu bedienen, u.a. sein kleines büchlein AKROASIS ist der schlüssel zu einem neuen menschenwürdigen hamonikalen paradies!

das gleiche gilt auch für die ALL-umfassenden forschungen und stimmgabelbetonten anwendungen eines hans cousto´s " die kosmische oktave" sehr wertvoll alle beide!!!

b.kleefeld@gmx.de
mit besten kosmischen grüßen und für licht für alle

bernhard kleefeld astrologe, designer, mensch
p.s.
im all eins sein = alleinsein
nur mut du bist nicht allein

ein ewiges koan
und ein heilendes haiku

das immerwährende TAO

Herzlichen Dank Gisela Lepiorz für Ihren Kommentar,

auf den ersten Blick könnte man tatsächlich den Eindruck gewinnen, der aktuell und mehrheitlich von Ängsten und negativen Kräften geprägte und unbefreite Mensch, sei gar nicht in der Lage, die vielen und hohen Ziele zu erreichen.

Doch alles fängt mit einem ersten Schritt an. Darum postuliert das Grossmünster Manifest bereits ganz zu Beginn:

1. Wiederherstellung, Förderung und Schutz der ethischen Evolution des Menschen.

Ist die ethische Evolution des Menschen gerade über eine umfassende Bildung des Menschen einmal sichergestellt, sind Fehlverhalten wie Konkurrenz (die für die Schwächeren im Endeffekt tödlich enden kann) gar nicht mehr möglich, da die umfassende Sicht- und Sinnweise des Menschen jegliche partikuläre Eigeninteressen mindern und das Gesamtwohl aller Menschen zum Tragen kommt.

Sind diese wichtigen Hürden einmal genommen, dann ergibt sich das meiste eigentlich von selbst.

Zu den Unterzeichnerbögen: Die Einträge wurden hier in die elektronische Unterzeichnerliste übernommen. Alle UnterzeichnerInnen werden einfach im Sinne einer persönlichen Willensäusserung hier auf grossmuenster.net veröffentlicht, zum einen im Sinne einer wachsenden Manifestation, zum anderen als persönliche Willensäusserung, was dem Manifest weitere Kraft und Leben verleihen soll.

Schöner Gruss an Sie
von den Initiantinnen und Initianten.

  • Gisela Lepiorz | 13.05.2010

Habe von diesem Manifest gestern zum Ersten Mal erfahren und es aufmerksam gelesen. Obwohl ich in allen Punkten zustimmen möchte, dachte ich zu Beginn des Textes, dass die gewünschte Rückbesinnung zur natürlichen Ordnung es erforderlich macht, dass die Spezies Mensch von diesem Planeten verschwinden müsste, weil es scheinbar in unseren Genen liegt eine 'kriegerisches Wesen' zu sein. Wenn man jedoch den Gedanken an die bedingungslose Liebe zu allen Wesen zulaesst, dann koennen wir auch als Menschen noch eine Chance haben den Einklang mit der Natur zurück zu gewinnen. In diesem Sinne finde ich die aufgestellten Thesen erstrebenswert, allerdings glaube ich nicht, dass derzeit die Mehrheit der Menschheit dafür von Ihrem Bewusstsein reif und willens ist. Nun ich werde das was in meinen Kräften liegt umsetzen, wohl wissend dass man mir eine Menge Knueppel zwischen die Beine werfen wird. Wünsche allen auf diesem Wege viel Erfolg.
An die Initianten habe ich noch eine Frage:
Was genau macht Ihr mit den unterzeichneten Bögen zu dem Manifest? Werden diese in irgendeiner Form offiziellen Gremien vorgelegt, oder soll die Verbreitung einzig und allein über die Internet-Präsenz geschehen?

  • Gerd | 07.05.2010

Das Ganze klingt wie eine Splittergruppe der Violetten, esoterisch, abgehoben, verdreht, bizarr und - ja - unmenschlich. Wie sagte Sartre so schön: "Wer viel vom Menschen redet, der haßt sie am Ende."

  • Heinz L. Fries | 05.05.2010

Eine Neue Weltordnung FÜR
WIR DIE MENSCHEN.

Etwas lang und sperrig geraten - doch ein Anfang ist gemacht.
Je öfter wir sie durchgehen, desto mehr wird sie verinnerlicht.
Je mehr wir sie verbreiten, desto mehr Wirkung wird sie erzielen.
Je stärker wir sie leben, desto kräftiger wird sich diese lichtvolle Vision erfüllen.
Danke.
Alles Liebe, Naturheilt

  • Toll | 04.05.2010

Oh toll. Mal wieder ein nutzloses Manifest, daß einen Haufen Blödsinn fordert.

  • Stefan Reichelt | 04.05.2010

Tolles Manifest. Liest sich wie ein modernere Art des Buddhismus.
Leider (wie bei den meisten Religionen/Staatsystemen) besteht
der Fehler das die Natur/Welt nicht steril, konstant und 'gleich'
ist und sich somit die Praktiken/Theorien nicht perfekt umsetzten
lassen.
Zudem ist der Mensch ja noch nichmal für Demokratie noch für die
marxistische Idee bereit und da euer Manifest sogar noch einen
Schritt weiterentwickelt ist, bezweifle ich das es je mit uns
Menschen in unserer jetztigen Form klappen wird/kann.
Wie dem auch sei, trotzdem hoff ich natürlich das sich die
Menschheit irgendwann mal durch die Evolution oder Gott oder
wen auch immer weiterentwickelt, auch wenn die Chancen dafür
schlecht stehen, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Von daher, viel Glück an alle beim praktischen entwickeln, die
Grundlagentheorie ist ja da.

  • Jörg Hübner | 26.04.2010

Ist die Kontaktarmut eine AB_ART von Manipulation der geistigen Logik und Erinnerung und Zusammenfassung seiner Lebenserfahrungen und Fazits , z.B.
Arschlöcher und Lügner mag ich nicht, will ich bewusst, nicht mehr mit meinen Energien so zu unterstützen, wie es bisher geschah.

Schade ....
Irgendwie hatte ich das schon vor 10 - 14 Monaten im Kopf ...
wohl vergessen ....

In Liebe
Jörg

Es ist Lob und ein Dankeschön an Alle!

  • hans dieter steinle | 12.02.2010

Dieses manifest ist ein wahrer edelstein. Ich habe schon so lange nach diesen zusammenhängenden und harmonischen erkenntnissen gesucht. Sie sind für unsere zeit rechtzeitig aus dem urgrund entlassen worden.
Danke - heute habe ich es entdeckt und den Link gleich auf unserer HP gesetzt. Danke für's weiter Tun. Dieses Tun bleibt nicht wirkungslos *lächelt*

sehr schön! sehr umfangreich! sehr gut! aus meiner sicht etwas lang zum weitergeben ...

das könnte euch auch gefallen ...
http://neunzehnhundert84.blogspot.com/2010/01/aus-den-horner-stadtnachrichten.html

lg gerold