Das Grossmünster Manifest

Für den Neubeginn unseres Zusammenlebens

7. Der Mensch fügt sich in den Einklang mit der Natur, ihrer Ressourcen und ihrer Regelkreise ein.

7. a
Mensch und Natur bilden und beleben den gemeinsamen Lebensraum;

7. b
„Umwelt” ist ein trennender Begriff;

7. c
Mensch und Natur leben in einer gemeinsamen, aufs vielfältigste verflochtenen Lebenswelt;

7. d
Der in die Lebenswelt eingebundene und sich dessen bewusste Mensch entnimmt der Lebenswelt, der er angehört, nur soviele Ressourcen und leitet ihr nur soviele Stoffe zu, wie dies im Einklang mit der Natur und seinen Mitmenschen ist;

7. e
Fehlentwicklungen unseres modernen, technisierten Lebensstils, die u. a. zerstörerische Gewinnungs-, Herstellungs- und Verarbeitungsmethoden sowie „Sachzwänge” zu Lasten oder zum Schaden von Natur und Mensch mit sich bringen, sind klar zu benennen, anzuhalten, zu korrigieren und die schädlichen Wirkungen zu beheben.